Behandlung von Fracking-Rückflusswasser und Lagerstättenwasser

Wir führen ein vor-Ort Behandlungsprogramm von Lagerstättenwasser in Nordamerika durch. Für weiterführende Informationen oder zwecks Teilnahme wenden Sie sich bitte per Mail an producedwater@apateq.com oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter +352 20 211 680 70.

Überblick

Alleine in den USA gibt es derzeit etwa 680.00 Bohrungen aus denen Öl und Gas gefördert wird. Die US amerikanische Öl- und Gasindustrie wächst um circa 13.000 Förderstätten pro Jahr. Im Durchschnitt werden 3 bis 5 Barrel Wasser mit jedem Barrel Öl produziert. Das dabei entstehende Abwasser stellt bei weitem den größten Abfallstrom der Öl- und Gasproduktion dar.

mehr

Gewässer mit Ölverschmutzungen, mit Öl kontaminiertes Wasser aus Bodensanierungen, Öl- und Gasförderung und Fracking-Rückflusswasser stellen wichtige Umweltthemen dar und sind äußerst schwierig zu behandeln. Diese Abwässer enthalten Verunreinigungen in Form von freien, emulgierten und/ oder gelösten Kohlenwasserstoffen, kleinsten Schwebstoffen sowie verschiedensten Salzen. Abhängig von der geografischen Lage der Förderstätte können andere giftige Stoffe wie Schwermetalle, metallisches Quecksilber und natürlich vorkommende radioaktive Materialien (NORM) vorhanden sein. Viele Anbieter haben mit unterschiedlichem Erfolg Versuche zur effizienten Behandlung von Abwasser aus der Öl- und Gasproduktion und Fracking-Rückfluss durchgeführt. Die meisten dieser Versuche zeigen ähnliche Ergebnisse. Ihre Prozesse erfordern hohe Mengen an Energie, viele Chemikalien oder beides. Die meisten dieser Verfahren verwenden keine Membranen, da Öl dazu neigt, sich auf dessen Poren zu legen und diese zu verstopfen. Selbst spezielle organische und keramische Membranen funktionieren typischerweise oft nur Minuten, bevor sie verblocken. APATEQ verfügt über eine firmeneigene Lösung, die sich von allen anderen Prozessen in der Branche abhebt.

APATEQ’s geschützte Öl-Wassertrennsysteme „OilPaq” wurden entwickelt, um Lagerstättenwasser und andere umweltgefährdende Abwässer so zu behandeln, dass diese zur Wiederverwendung oder Direkteinleitung in ein Gewässer genutzt werden können. Und das direkt vor Ort, entweder an Land oder auf See. Die OilPaq Technologie von APATEQ gewinnt dabei bis zu 99% des abgetrennten Öls zurück. OilPaq verwendet Membranen nach neuestem Stand der Technik, die nicht leicht verblocken. OilPaq Membranen können lange verwendet werden, bevor sie mittels einfacher Prozedur gereinigt werden müssen. Falls im jeweiligen Prozess Chemikalien verwendet werden müssen, weist der OilPaq wesentlich geringere Betriebskosten im Vergleich zu ähnlichen am Markt erhältlichen Prozessen auf, da weitaus geringere Mengen an Chemikalien verwendet werden müssen. Anstelle verbrannt, vergraben oder anderweitig entsorgt zu werden, kann das gewonnene Öl zu 100% direkt in der Raffinerie weiterverarbeitet werden. Unabhängig von der Zusammensetzung des Abwassers, das aus der APATEQ Technologie resultierende Klarwasser enthält immer weniger als 1 ppm freie Kohlenwasserstoffe. Das mittels der OilPaq Systeme gereinigte Wasser eignet zur Reinjektion. Mittels eines zusätzlichen Nachbehandlungssystems kann das Abwasser auch als Prozesswasser wiederverwendet, direkt eingeleitet oder zur Bewässerung verwendet werden. Der OilPaq ist voll automatisiert und erfordert keine permanente Überwachung vor Ort. Mittels einer Fernwartungssoftware, die die grafische Benutzeroberfläche der Anlage anzeigt, werden mit dem OilPaq zusätzlich Personalkosten eingespart, da die Anlagenüberwachung und –bedienung ferngesteuert per Desktop Computer, Tablet PC oder Smartphone möglich ist.

Technische Spezifikationen

  OilPaq 2.000 OilPaq 4.000
Kapazität (Barrel/Tag) 2.000 4.000
Implementation (Seecontainer) 1×40’ + 2×20’ 3×40’
Stromverbrauch (kWh/h) 30 45
Gewicht, trocken (t) 30 50
Temperaturresistenz (°F [°C]) 158 [70] / 203 [95] * 158 [70] / 203 [95] *
pH Werte 2-12 / 0-14 * 2-12 / 0-14 *
Lebensdauer der Membranen (Jahre) > 5 > 5
* Polymer- / Keramikmembranen        
  Zulauf Ablauf
TSS (mg/l) < 1.000 < 1
TDS (mg/l) < 250 – 300.000 < 250 – 300.000
Freies und emulgiertes Öl (mg/l) < 1.000 < 2
  OilPaq 2.000 OilPaq 4.000
Kapazität (Barrel/Tag) 2.000 4.000
Implementation (Seecontainer) 1×40’ + 2×20’ 3×40’
Stromverbrauch (kWh/h) 30 45
Gewicht, trocken (t) 30 50
Temperaturresistenz (°F [°C]) 158 [70] / 203 [95] * 158 [70] / 203 [95] *
pH Werte 2-12 / 0-14 * 2-12 / 0-14 *
Lebensdauer der Membranen (Jahre) > 5 > 5
* Polymer- / Keramikmembranen        
  Zulauf Ablauf
TSS (mg/l) < 1.000 < 1
TDS (mg/l) < 250 – 300.000 < 250 – 300.000
Freies und emulgiertes Öl (mg/l) < 1.000 < 2
>
<